Fake News, Empörung, Angst, Entsetzen … und was ist Wahrheit?

Vor kurzem haben wir wieder eine 2 Module umfassende Advanced Weiterbildung für das Coaching mit Familien, Jugendlichen und Kindern in Basel durchgeführt. Es war erneut spannend zu sehen, wie sich die Teilnehmer immer sicherer im psychographisch lösungsorientierten Coaching bewegen können und ihre Fähigkeiten zu einer sehr guten fachlichen Qualität entwickeln.

Am Rande gab es auch ein kurzes Gespräch über Fake News und die heutige Art der publizierenden Kommunikation. Im Stapferhaus in Lenzburg gibt es übrigens gerade eine Ausstellung zu diesem Thema: Fake. Die ganze Wahrheit

Das hat unsere Beobachtungsfilter in den letzten zwei Wochen auf dieses Thema fokussiert.

Was passiert da eigentlich, wie ist es gemacht, was hat es für unmittelbare Wirkungen und für längere Konsequenzen in der Gesellschaft?

journalism information news newspaper
Photo by SplitShire on Pexels.com

Fake News, also Nachrichten, die Falschinformationen enthalten und verbreiten, sind heute an der Tagesordnung. Sie werden von Politikern (Trump ist mittlerweile nur noch einer unter vielen), Nachrichtenportalen, Meinungsbildnern und vielen anderen öffentlich aktiven Personen oder Organisationen genutzt, um mit anderen Menschen, meist manipulativ zu kommunizieren.

Fake News sind es aber nicht allein, die heute ganz gezielte Effekte erzeugen können.

So lassen sich auf einer ganzen Reihe von Newsplattformen oder Papierpublikationen, die ihre Artikel oft reisserisch aufmachen, klare Muster in der Machart erkennen. So gibt es Artikel, die über etwas berichten, was emotionale Empörung oder Entsetzen hervorruft, aber auch Verschwörungstheorien oder hypothetische Sensationsüberschriften erzielen vielfach die gewünschte Wirkung.

Das macht uns Menschen unsicher, schürt Angst und schränkt uns in unserer Autonomie ein und macht uns damit manipulierbar. Junge Menschen wachsen momentan mit dieser Kultur auf und wir wissen nicht, was da weiter passiert.

man holding flashlight
Photo by Matheus Bertelli on Pexels.com

In unserer HEB Coaching Praxis können wir diese Phänomene immer mehr beobachten.

So hörten wir letzthin von einem Klienten, dass er nicht mehr richtig schlafen könne, weil ihm die erschreckenden Meldungen in Zeitungen oder die Horrorszenarien von manchen Politikern oder Wirtschaftsführern eine tiefsitzende Angst vor der Zukunft macht.

Nach einer Coaching Sequenz von 7 Sitzungen sagte der Klient, er könne zwar nicht sicher die Wahrheit hinter solchen Dingen feststellen, er könne aber jetzt ganz anders damit umgehen und diese Art von Meldungen und Fakes nicht mehr so emotional an sich heranranlassen.

DSCF4516

Für HEB Coaching gibt es eine Ausbildung

Solche Rückmeldungen bestärken uns, HEB Coaching auch in der HEB Fachschule stetig weiterzuentwickeln. Mit der psychographisch-lösungsorientierten und systemischen Arbeitsweise unterstützen wir auf sehr strukturierte Weise Menschen dabei, nachhaltige Lösungen für sich zu finden und in den Alltag praktisch zu integrieren.

Auch in diesem Herbst starten noch zwei ca. 1-jährige HEB Basic Lehrgänge, in denen vielleicht auch Sie sich zu einem diplomierten HEB Coach ausbilden lassen können.

Start in Basel ist der 25. Oktober und in Olten der 1. November.

Alle weiteren Informationen finden Sie HIER

„Du kannst so bleiben wie Du bist, Du wirst nur anders“

Wir alle wollen so bleiben wie wir sind, so sein und so wahrgenommen werden, wie wir uns das wünschen. Nur, funktioniert das immer?

Authentisch sein, wahrhaftig rüberkommen, beziehungsfähig sein … das alles sind Schlagworte, die in unserer Gesellschaft „rumschwirren“. Aber was heisst das für mich?

Wer bin ich eigentlich wirklich? Nutze ich meine tief in mir schlummernden Verhaltensressourcen und habe ich daraus wirkliche Kompetenzen gemacht. Kompetenzen, die ich nicht ressourcenmässig verbrauche, sondern die sich auch immer wieder erneuern. Vielleicht ist es an der Zeit, dies einmal genauer zu untersuchen. Wo liegen meine Stärken, wie kann ich mit meinen Schwächen anders umgehen und mich positiv entwickeln?

Einen sicheren Zugang zu all diesen Themen leistet HEB Coaching mit seiner klar strukturierten und verhaltensorientierten Arbeitsweise. Das systemisch-lösungs-orientierte Konzept, welches auf dem HEB Persönlichkeitsmodell basiert, ermöglicht sichere Persönlichkeitsentwicklungen und Verhaltensveränderungen, um genau herauszufinden, wer ich wirklich bin.

DSCF4614

Wie heisst es so schön? „Werde, wer Du wirklich bist“.

Spannend ist es sicher, dies mit der Begleitung eines HEB Coachs herauszufinden. Noch wichtiger ist es aber, dass man das dann auch behält, was man positiv verändern konnte.

Zu dem Satz „Werde, wer Du wirklich bist“  muss also noch hinzufügen „und bleibe es dann auch“.

Hier unterstützen und trainieren wir mit unserer Coachingmethode einen stabilen Zugriff auf unsere Verhaltensbereiche  H Handeln, E Erkennen/Denken und das B Beziehungsverhalten. Das wir damit auch noch salutogenetisch unterwegs sind, macht die Ergebnisse stabil. Siehe auch Blogbeitrag Februar 2019.

Nachdem wir nun seit 10 Jahren mit HEB Coaching arbeiten und an unserer Schule über 250 Coachs ausgebildet wurden, bestätigt sich aus sehr vielen Feedbacks und Beobachtungen anderer HEB Coachs, dass unser Konzept eine nachhaltige Wirkung bei den Klienten hat und erarbeitete Veränderungen im Verhalten stabil sind.

Auch diesen Herbst starten wieder 2 neue HEB Coaching Ausbildungen:

Basel – 13. 09. 2019  Informationen dazu hier

Olten – 20. 09. 2019 Informationen dazu hier

Informationsabende Infos hier

Neues von der HEB Fachschule im Juni 19

 

HEB + Figuren

Von der HEB Coaching Fachschule gibt es in unserem 10-jährigen Jubiläumsjahr wieder einiges zu berichten:

Weiterbildungsmodul Sprache und Kommunikation im HEB Coaching

So haben unsere ausgebildeten HEB Coachs vor kurzem das Weiterbildungsmodul Sprache und Kommunikation im HEB Coaching mit viel Begeisterung besuchen können. Sprache, Linguistik, und Themen wie Semantik etc.  … das klingt alles ein bisschen trocken und sehr akademisch.

Das muss aber nicht so sein. Wenn wir nämlich einmal genau hinschauen, was uns hypno-systemische Sprachmuster oder Meta Sprache alles für Möglichkeiten in unseren Coaching Sitzungen, in der Praxis und in der Arbeit mit Klienten bringen, dann ist das eine faszinierende und unterstützende Bereicherung.

Und das zusätzlich zu unserer schon reichen systemischen und lösungsfokussierten Sprache in der HEB Coaching Methode.  Weitere Infos

FUXT6272

Neue „frischgebackene“  HEB Coachs

Einen Abschluss einer HEB Basic Jahresausbildung konnten wir auch wieder „feiern“.

So können wir sechs neuen HEB Coachs zu Ihrem Abschluss gratulieren. Mit tollen Diplomarbeiten und sehr gutem praktischen Knowhow haben sie sich als differenzierte und praxisorientierte Fachleute mit interessanten Zukunftsplänen gezeigt.

Wir freuen uns, sie in der HEB Community begrüssen zu dürfen und in Zukunft mit Ihnen zusammenzuarbeiten.

Infos zur HEB Coachingausbildung

7 P Program

Weiterbildung Advanced 7 P Program – die HEB Verhaltensanalyse

Unser Weiterbildungsmodul für die HEB Verhaltensanalyse – dasP Program – ist gerade am Laufen.

Mit diesem onlinegestützten Diagnosetool ist es möglich, sehr genau und individuell differenziert zu untersuchen, wie ein Klient seine drei Grundverhalten Handeln, Erkennen/Denken und Beziehung – also H E B – einsetzt, um seinen Alltag zu bewältigen. Unsere Stärken und Schwächen im Verhalten werden so deutlich sichtbar. Im Gegensatz zu vielen anderen Analysen basiert die 7 P Verhaltensanalyse nicht auf einer typologischen Sichtweise (wie z.B. MBTI).  Ermöglicht wird dies mit dem HEB Verhaltensmodell, das der Analyse zugrunde liegt.

Stärken und Schwächen finden

Jedes Verhalten hat seinen Impuls in einem gefühlsgesteuerten Bedürfnis. Wir haben immer eine (positive) Absicht wenn wir uns verhalten. Doch manchmal ist das was wir tun auch weniger sinnvoll. Ist so etwas gravierend, wissen wir schnell. was wir ändern wollen. Aber die „kleinen Steinchen im Schuh“ lassen wir oft viel zu lange gewähren, um uns zu stören.

Mit dem 7 P Program können wir mit dem browserbasierten Online Tool und dem systematisch wirkenden TEILE Brett solche kleinen Steinchen finden und dann im Coaching zum Thema machen, damit wir das entsprechende Verhalten verändern können.

Wir freuen uns auf den 2. Teil der Weiterbildung in zwei Wochen.

Wir feiern – 10 Jahre Jubiläum Schule und Verband SFPLC

Nun blicken wir auf 10 Jahre HEB Fachschule zurück. Als wir HEB Coaching damals so weit entwickelt hatten, dass wir effizient damit Klienten zu nachhaltigen Lösungen führen konnten, entschlossen wir uns, diese wirkungsvolle und neue Arbeitsweise und unsere vielen jahrelangen Erfahrungen im Coaching an andere Menschen weiterzugeben.

So gründeten wir 2009 die HEB Coaching Fachschule Schweiz und starteten mit unseren Ausbildungen. Zeitgleich haben wir mit anderen den Fachverband für psychographisch lösungsorientiertes Coaching gegründet, der seit diesem Zeitpunkt die Belange der HEB Coachs begleitet und die unterstützende Community  bildet.

Prosit HEB 1Félicie de Roche und Andreas Besteck, Entwickler der HEB Coaching Methode, Gründer der HEB Fachschule und des SFPLC.

Am letzten Wochenende konnten wir unser 10 jähriges Jubiläum der Schule und des Verbandes SFPLC anlässlich unseres diesjährigen Verbandstreffens feiern und mit einer tollen Stimmung geniessen, was erreicht worden ist.

Dies gibt Schwung für neue Ideen und Projekte und bestätigt uns alle, weiter daran zu arbeiten, HEB Coaching immer mehr Menschen zugänglich zu machen.

Prosit HEB 3

Den Nachmittag gestaltete der bekannte Gleitschirmflieger und Coach Stephan Keller mit einem begeisternden Vortrag. Durch einen tragischen Unfall in den Rollstuhl gebracht, organisierte er sein Leben auf bemerkenswerte Weise so, dass er weiter fliegen (im Rollstuhl!!) und viele seiner Projekte weiterführen konnte.

Seine spannenden Schilderungen und seine positive Art, sein Leben zu gestalten begeisterten alle Teilnehmer des Verbandtreffens.

Prosit HEB 2

Ein wunderschöner Apéro mit tollem Networking der Teilnehmer rundete unser Treffen so ab, wie es begonnen hatte.

Allen Beteiligten ein grosses Dankeschön für diesen bereichernden Tag.

Félicie de Roche und Andreas Besteck

 

 

 

HEB Weiterbildung Psychosomatik im HEB Coaching

Gerade haben wieder viele HEB Coachs eine Advanced Weiterbildung  für das Coaching mit psychosomatischen Themen absolviert. Fragestellungen waren hierbei: Wie gehe ich als Coach mit diesem Thema um? Was für Coaching-Werkzeuge stehen mir zusätzlich zu meinem Basic Knowhow zur Verfügung? Wie organisiere ich meine neuen Sitzungsformate zu Arbeitskonzepten? … und vieles mehr. Info-Link

Der Kurs war ausgebucht mit 12 Teilnehmern und war wieder sehr spannend.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Für uns als Kursleiter ist es immer wieder bereichernd, wie unsere Teilnehmer gerade bei diesem Thema viele persönliche Inputs ins Kursgeschehen einbringen. Auch wenn der Ausbildungsinhalt natürlich festgelegt ist, gestaltet sich das Modul dadurch sehr individuell und farbig. So macht Unterrichten und Lernen Spass.

Link zur HEB Fachschule

„Das ist wahrscheinlich nur psychisch“

Wie oft hören wir in der Arztpraxis einen solchen Satz? Der Arzt hat nach diversen Untersuchungen nichts „organisches“ herausgefunden und erklärt uns, dass die Bauchschmerzen, Gliederschmerzen oder Immunschwäche wohl psychosomatische Gründe haben.

Bei den vielen unterschiedlichen Belastungen, die wir heute im Beruf oder Privatleben haben, ist es eigentlich kein Wunder, dass unser Körper auch irgendwie reagiert.

Oft diffuse Kreisläufe

Wenn wir den Bezug unseres Körper-Symptoms klar mit Stress oder anderen psychischen Belastungen in Verbindung bringen können, ist es gut möglich mit HEB Coaching gleich diese Themen oder Probleme lösungsfokussiert und systemisch zu bearbeiten. Meist finden wir mit dem Klienten zusammen in absehbarer Zeit autonome Lösungen und der Ursprung der gesundheitlichen Störung lässt sich positiv verändern.

Oft ist der Bezug Körper und Psyche aber nicht so klar erkennbar. Als ganzheitlich funktionierendes Lebewesen reagieren wir auf allen Ebenen – Körper, Seele und Geist und auch noch interaktiv.

Psychosomatische Reaktionen wirken dann sehr belastend und setzen komplexe und energieraubende Kreisläufe in uns in Gang. Hier nutzen wir in unserer Praxis dann speziell für diesen Bereich entwickelte HEB Coachingformate.

Kreisläufe unterbrechen und Veränderung herbeiführen

Genau diese unguten Kreisläufe versuchen wir im HEB Coaching mit unseren systematischen Werkzeugen aufzudecken, in eine andere Bahn zu lenken und damit wieder zu lösen. Dies bedeutet, dass wir unseren Klienten mit dem HEB Psychosomatik-Tool Perspektiven für einen anderen Zu- und Umgang mit ihrem Symptom und ihren Verhaltensreaktionen eröffnen.

HEB Coaching und Salutogenese

Die HEB Coaching Methode ist systemisch ganzheitlich und psychographisch aufgebaut. Was heisst das? Neben der konsequent lösungsfokussierten systemischen Ausrichtung, basiert sie auf dem HEB Persönlichkeitsmodell. Wir gehen davon aus, dass Menschen ihr Verhalten in den Bereichen Handeln, Erkennen und Denken und Beziehung sehr differenziert gestalten und organisieren.

Der renommierte Soziologe Aaron Antonovsky hat in den 1970iger Jahren wissenschaftlich nachgewiesen, dass Menschen nachhaltig auf ihre körperliche und seelische Gesundheit positiv einwirken können, wenn sie drei wesentliche Aspekte in ihr Leben integrieren können: den Glauben an eine Verstehbarkeit, Gestaltbarkeit und Sinnhaftigkeit/Zugehörigkeit. Findet dies im Einklang statt, entsteht ein Stimmigkeitsgefühl (Kohärenzgefühl), welches Menschen widerstandsfähig (resilient) gegen Belastungen macht.

Bild HEB und Psychosomatik.001

Aktiv und systematisch Resilienz trainieren – nicht nur darüber reden

Mit unserer Entwicklung des HEB Psychographie Modells mit den Grundverhaltensstilen H Handeln, E Erkennen/Denken und B Beziehung und der HEB Arbeitsweise in der Praxisarbeit ist es jetzt möglich effektiv und nachhaltig Resilienz zu trainieren. Hier findet sich der Ursprungsimpuls im Salutogenese Modell, das ein Kohärenzgefühl als Referenz für ganzheitliche Gesundheit betrachtet.

In unserer HEB Coaching Arbeit stützen wir uns ebenfalls auf dieses Stimmigkeitsgefühl. Wenn wir unseren Klienten ermöglichen, einen ausgewogenen Zugriff auf unsere H, E und B Verhaltenstile zu ermöglichen, lässt dies ebenfalls ein Kohärenzgefühl entstehen.

So bekommen unsere Klienten einen Blick für neue Wahl-möglichkeiten und Strategien und können mit Belastungen flexibel umgehen und ihr Verhalten autonom verändern … und sie sind dabei auch noch salutogenetisch und resilienzfördernd unterwegs.

HEB Diplom-Abschlüsse

Das Jahr 2019 beginnt gleich sehr erfreulich. Alle Teilnehmer des Ausbildungslehrgangs HEB Basic in Zürich mit unserem Dozenten Christian Herbst haben erfolgreich ihre Ausbildung absolviert und können jetzt als Coachs ihre neue Arbeit mit Klienten aufnehmen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Auch Ende Jahr konnten die Teilnehmer der Ausbildungslehrgänge in Basel mit unseren Dozenten Peter Gschwend/Ingrid Metzger und in Bern mit Doris von Wurstemberger ihre Abschlüsse mit einem kleinen Apéro abrunden.

header abschlüsse m7 18

Wir als Schulleitung gratulieren allen Absolventen noch einmal ganz herzlich und sind gespannt auf ihre neuen Laufbahnen als  HEB Coach.

2019 – unser HEB Blog startet

HEB Felder

Mit diesem Eröffnungsartikel startet unser neuer Blog der HEB Coaching Fachschule Schweiz.

Wir wünschen Ihnen als Leser einen schönen Jahresanfang 2019 und hoffen, dass wir Sie mit interessanten Artikeln zu unseren Themen informieren können.

Es werden Infos zum Schul- und Ausbildungsgeschehen, aber auch soziale, vielleicht auch mal gesellschaftspolitische oder philosophische Betrachtungen dabei sein.

Immer wird es aber mit HEB zu tun haben … den 3 Buchstaben unseres Verhaltens im Handeln, Erkennen und Denken.